Teile von St. Pölten nach Platzregen unter Wasser

Gewitterzelle am Mittwochnachmittag über St. Pölten: Strömender Platzregen sorgte für Überschwemmungen in der Landeshauptstadt.

Kurz vor 14 Uhr ging's los: Während bis Mittag noch strahlender Sonnenschein regierte, braute sich recht schnell ein heftiges Gewitter über der Landeshauptstadt zusammen. Rund eine Stunde lang entlud sich der Platzregen in St. Pölten.

Während etwa in der Innenstadt das Wasser recht gut abfloss, versanken andere Stadtteile komplett im Regen, teils hagelte es sogar. Die Feuerwehren in Stattersdorf, Harland, Spratzern, Ochsenburg und Oberwagram hatten ordentlich zu tun.

Straßen und Gärten standen dort komplett unter Wasser, Keller mussten ausgepumpt werden. Bemerkenswert am Gewitter war, dass es fast ausschließlich St. Pölten betraf. Nirgends sonst im Bundesland musste eine Feuerwehr wegen eines Unwettereinsatzes ausrücken.

(min)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen