Playboy-Model verprügelt Dschungel-Zicke Elena heftig

Elena Miras wusste nicht, wie ihr geschieht.
Elena Miras wusste nicht, wie ihr geschieht.picturedesk/playboy
Elena Miras spuckte sehr große Töne im Vorfeld. Nach dem Kampf war sie dann plötzlich kleinlaut.

Sat.1 meinte, dass man 30 Frauen gefragt habe, ob sie gegen Prolo-Queen Elena Miras antreten möchten. Alle hätten abgesagt. Einzig Playboy-Bunny Anastasiya Avilova sagte schließlich zu. Nicht unbegründet! Die zwei Dschungel-Zicken haben nämlich eine Vorgeschichte.

In der Show "Ich bin ein Star, holt mich hier raus!" gerieten die zwei Damen ordentlich aneinander. Immer wieder kam es zu heftigen Streitereien und Auseinandersetzungen. Vom Gefühl her schienen Handgreiflichkeiten nicht mehr weit. 

Klare Sache im Ring

Am Freitag bekamen sie schließlich die Möglichkeit, die Sache im Ring auszutragen. Wobei die Zuschauer ganz klar Elena Miras im Vorteil sahen. Anastasiya erschien wohl zu zierlich. Auch auf ihren Promo-Fotos posierte sie eher wie einst für den Playboy. Ihrer Gegnerin jagte sie damit keine Angst ein. Kein Wunder, dass nur knapp über 10 Prozent der Zuseher an einen Sieg des ukrainischen Models glaubten. 

Am Ende kam alles ganz anders: Ab Sekunde eins stürmten die Frauen aggressiv aufeinander los. Viel mit Boxen hatte die Sache zwar nicht zu tun, dennoch musste Elena ordentlich einstecken. Runde für Runde unterlag sie ihrer Gegnerin. Kassierte immer wieder Schläge mitten ins Gesicht. 

Nach vier Runden kürten die Ringrichter das Playmate zur Siegerin. Elena Miras verging das Lachen. Wobei sie sich im Vorfeld überaus siegessicher zeigte: "Ich weiß, wie gut ich bin. Und glaubt mir, ich bin gut darin." Sie drohte sogar damit, Anastasiya die Nase zu brechen. Nun kann sie froh sein, dass ihre eigene relativ heil blieb.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. slo TimeCreated with Sketch.| Akt:
Sat1

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen