Playmate dementiert Affäre mit J.Los Verlobtem

"Ich habe garantiert nicht mit ihm geschlafen", wehrte sich Jessica Canseco via Twitter gegen das Gerücht, sie habe eine Affäre mit Alex Rodríguez.
Als Jessica Canseco (46) im September 2005 das Cover des "Playboy" zierte, war ihre Ehe mit dem früheren Baseball-Profi Jose Canseco (54) bereits vorbei. Der dichtete seiner Ex nun eine Affäre mit Alex Rodríguez (43) alias A-Rod, dem Verlobten von Jennifer Lopez (49) an. Via Twitter dementierte Jessica das Gerücht.



"Die falschen Anschuldigungen, die Jose gemacht hat, sind nicht wahr", schrieb das ehemalige Playmate. "Ich kenne Alex seit vielen Jahren und habe ihn seit über fünf nicht mehr gesehen. Ich habe garantiert nicht mit ihm geschlafen. Ich bin mit ihm und Jennifer befreundet."

CommentCreated with Sketch.0 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Einen kleinen Seitenhieb gegen ihren Ex-Mann konnte sich Jessica nicht verkneifen: "Was Jose betrifft, soll er doch weiterhin mit seinen außerirdischen Freunden spielen." Die Andeutung ist als Kommentar zur geistigen Gesundheit des ehemaligen Sport-Stars zu verstehen.



"Tatsächlich bin ich nicht auf Twitter unterwegs", führte Jessica dann noch weiter aus. "Ich musste mir die App downloaden, und ich sehe nicht fern und hatte keine Ahnung von dem, was da passierte. Das letzte Mal, als ich Alex gesehen habe, war er mit Torrie zusammen, und ich und mein Freund kamen zum Abendessen vorbei. Wir sind nur Freunde, großer Gott."



Jennifer Lopez dürfte dem Gerücht ohnehin nicht viel Glauben geschenkt haben. Nachdem Jose Canseco die Vorwürfe online gestellt hatte, postete sie Bilder von ihrer Verlobung mit A-Rod.



(lfd)

Nav-AccountCreated with Sketch. lfd TimeCreated with Sketch.| Akt:
PeopleStarsJennifer Lopez

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren