Playstation 5 kommt 2020 mit Hightech-Gamepad

Sony hat weitere Details zur Playstation 5 bekanntgegeben. Sie erscheint rechtzeitig vor Weihnachten 2020 und bringt eine neue Gamepad-Techmnologie.
Erste Details zur Playstation 5 hat Sony bereits im April 2019 bekannt gegeben, jetzt legt der Konzern genauere Details nach. Die neue Konsole wird tatsächlich Playstation 5 heißen und "rechtszeitig für die Weihnachtsfeiertage 2020 erscheinen", gab Sony bekannt. Gleichzeitig wurden Informationen bekanntgegeben, die sich um eine komplett neue Gamepad-Technologie drehen.

"Eines unserer Ziele bei der nächsten Generation ist es, das Gefühl des Eintauchens beim Spielen zu vertiefen. Wir hatten die Gelegenheit, mit unserem neuen Controller neu zu überlegen, wie der Tastsinn zu diesem Eintauchen beitragen kann", erklärt Sony. Deswegen wird der Controller zwei Innovationen einführen: Haptisches Feedback statt der bisherigen "Rumble"-Funktion und adaptive Trigger-Tasten.

Haptisches Feedback statt "Rumble"

Das haptische Feedback soll ein breiteres, spürbares Erleben der Spielwelt ermöglichen. Crasht man mit einem Rennauto gegen die Wand, soll der Controller das den Spieler ganz anders fühlen lassen, als wenn er als Football-Profi in einem Spiel einen Gegner blockt. "Du kannst sogar ein Gefühl für eine Vielzahl von Texturen bekommen, wenn du durch Grasfelder läufst oder durch Schlamm stapfst", so Sony.

Bei den adaptiven Trigger-Tasten wiederum dreht es sich um neu gedachte L2/R2-Schultertasten des Gamepads. Sie können von Entwicklern bei der Playstation 5 so programmiert werden, dass sie je nach Spielgeschehen mehr oder weniger Widerstand bieten. Beispiel: Spannt man als Zocker im Game einen Bogen, soll mit zunehmender Spannung der Bogensehne auch der erforderliche Druck auf die Taste zunehmen. Beschleunigt dann der Pfeil aus dem Bogen, soll der Druck "pfeilschnell" nachlassen.

CommentCreated with Sketch.0 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Jeder Stein soll spürbar sein

Auch hier soll es verschiedenste Anwendungsgebiete geben. Sony nennt etwa Offroad-Rennen als Beispiel. Stößt der eigene Rennwagen auf Felsen und Unebenheiten, sollen Beschleunigungs- und Bremstaste das durch stärkeren und schwächeren Widerstand spürbar machen. "In Kombination mit der Haptik kann dies zu einer leistungsstarken Erfahrung führen, die verschiedene Aktionen besser simuliert", so Sony.

Der Konzern gab auch bekannt, dass bereits Prototypen des neuen Gamepads an Spieleentwickler verschickt wurden: "Wir können es kaum erwarten, zu sehen, wie ihre Vorstellungskraft mit diesen neuen Funktionen umgeht." Mit weiteren Informationen hält sich Sony noch zurück und verweist lieber darauf, was die Playstation 4 bis zum Start ihres Nachfolgers noch zu bieten hat: "Auf PS4 warten zahlreiche Blockbuster-Erlebnisse, darunter 'Death Stranding', 'The Last of Us Part II' und 'Ghost of Tsushima'."

Nav-AccountCreated with Sketch. rfi TimeCreated with Sketch.| Akt:
NewsDigitalGamesSonyPlaystation 4PlayStation

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren