Pleite für Dragovic-Klub Roter Stern in der CL-Quali

Roter Stern verliert mit Aleksandar Dragovic.
Roter Stern verliert mit Aleksandar Dragovic.Picturedesk
Roter Stern Belgrad erwischte mit ÖFB-Legionär Aleksandar Dragovic in der Champions-League-Quali bei Qairat Almaty einen Fehlstart. 

Serbiens Meister verlor das Hinspiel in der zweiten Qualifikationsrunde beim kasachischen Champion mit 1:2. Damit stehen die Belgrader bereits früh mit dem Rücken zur Wand. 

Jose Kante hatte Almaty bereits in der 24. Minute in Front geschossen, ein Eigentor von Rade Dugalic (57.) die Serben wieder zurück ins Spiel gebracht, ehe Macky Bagnack in der 79. Minute der 2:1-Siegtreffer der Kasachen gelang. 

Dragovic spielte in der Roten-Stern-Innenverteidigung durch, konnte die Auswärtsniederlage allerdings nicht verhindern. 

Das Rückspiel in Belgrad steht am kommenden Mittwoch (28. Juli, 20.30 Uhr) auf dem Programm. 

Eindhoven zerlegt Galatasaray

Mit mehr als einem Bein in der nächsten Runde steht PSV Eindhoven nach einem 5:1-Kantersieg über Galatasaray. Eran Zahavi (2., 35., 84.) und Mario Götze (51., 88.) sorgten für die Treffer der Niederländer, bei denen Philipp Mwene in der Startelf stand. Legia Warschau feierte einen 2:1-Erfolg über Flora Tallin, Olympiakos rang Neftci Baku mit 1:0 nieder. Keine Treffer gab es zwischen Slovan Bratislava und den Young Boys aus Bern. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Aleksandar DragovicFussballChampions League

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen