Pleite-Paar plante Raub, Cobra wartete bei Juwelier

Bild: Sabine Hertel

Ein 32-Jähriger und eine 27-Jährige planten auf Geldnot in Wien-Favoriten einen Raubüberfall auf ein Juwelier-Geschäft. Doch die Polizei bekam bereits in der Planungsphase "Wind" von dem Vorhaben und legte sich mit der Spezialeinheit Cobra bei dem ins Auge gefassten Juwelier auf die Lauer. Als das Pleite-Paar zuschlug, warteten bereits die Handschellen auf die Räuber.

Ein 32-Jähriger und eine 27-Jährige planten auf Geldnot in Wien-Favoriten einen Raubüberfall auf ein Juwelier-Geschäft. Doch die Polizei bekam bereits in der Planungsphase "Wind" von dem Vorhaben und legte sich mit der Spezialeinheit Cobra bei dem ins Auge gefassten Juwelier auf die Lauer. Als das Pleite-Paar zuschlug, warteten bereits die Handschellen auf die Räuber.

Die Polizei wurde auf das Paar aufmerksam, weil es bereits mehrmals zuvor auffällig den Juwelier ausgekundschaftet hatte. Mit einem Fahrzeug, an dem fremde Kennzeichen angebracht wurden, begaben sich der 32-jährige Mann und seine 27-jährige Freundin am Donnerstag um 11.45 Uhr schließlich zu dem Geschäft. Noch beim Betreten des Verkaufsbereiches konnten die Verdächtigen von Beamten der Cobra festgenommen werden.

Wie sich herausstellte, hatte das Paar tatsächlich geplant, den Juwelier in diesem Moment zu überfallen. Bei der Einvernahme zeigte sich das Paar geständig und gab an, dass finanzielle Sorgen der Grund für den geplanten Raub waren. Die Täter befinden sich in Haft.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen