Polit-Knaller – Grüne sprechen jetzt mit allen Parteien

Jetzt ist es fix: Die Grünen starten am Freitag mit Gesprächen mit allen Fraktionen. Sie bereiten offenbar eine Regierung ohne Sebastian Kurz vor.

Acht Worte nur, aber die enthüllen, in welche Richtung sich die Regierungskrise entwickelt: "Grüne – Gespräche mit allen Parteien finden am Freitag statt."

Kogler: "Wichtiges Zeichen"

Wie das Büro von Vizekanzler Werner Kogler (Grüne) weiters verlautbarte, finden die mit allen Parlamentsparteien geplanten Gespräche am Freitag statt. Diese wurden mit allen Klubobleuten akkordiert. "Es freut mich, dass alle Parteien ohne Vorbehalte zu solchen Gesprächen bereit sind", so der Grüne Parteichef und Vizekanzler Werner Kogler. "Das ist ein wichtiges und gutes Zeichen."

Koalition kracht zusammen

Diesen Gesprächen werde er auch nicht vorgreifen, so Kogler. "In so einer Situation braucht es Augenhöhe, Respekt und Vertrauen."

Kogler bedankte sich auch bei Bundespräsident Alexander Van der Bellen für das heutige Treffen und das gute Gespräch. Die Info über den Kollaps der Regierung versendeten Pressemitarbeiter noch während Kanzler Kurz zu einem Vier-Augen-Termin bei Bundespräsident Van der Bellen weilte. Der Regierungschef kündigte an, am Amt festhalten zu wollen und sich "mit allen Mitteln" wehren zu wollen.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Werner KoglerDie GrünenRegierungskrise

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen