Politiker schwingen am Opernball das Tanzbein

"Alles Walzer" heißt es heute wieder beim 62. Wiener Opernball. Das gesellschaftliche Großereignis lassen sich auch heimische Politiker nicht entgehen.

Der glamouröseste Ball der Bundeshauptstadt gilt nicht nur als Treffpunkt der internationalen und nationalen Prominenz aus den Bereichen Kunst und Kultur, sondern hat sich auch als Fix-Event für Größen aus Wirtschaft und Politik etabliert. So lassen sich neben Bundespräsident Alexander Van der Bellen, für den es heuer bereits sein zweiter Opernball ist, auch weitere heimische Politiker am Ball der Bälle blicken.

Bundeskanzler Sebastian Kurz etwa gibt heuer sein Debüt. Er kommt in Begleitung seiner Freundin Susanne Thier, sowie der somalischen Menschenrechtsaktivistin Waris Dirie. Auch Irlands Ministerpräsident Leo Varadkar und dessen Lebenspartner Matthew Barrett stehen neben Oberösterreichs Landeshauptmann Gerhard Stelzer und dessen Ehefrau Bettina auf der Gästeliste des Kanzlers.

Van der Bellen hat übrigens neben Ehefrau Doris Schmidauer den ukrainischen Staatschef Petro Poroschenko an seiner Seite. Michael Häupl lässt sich den Opernball natürlich auch nicht entgehen – immerhin wird es sein letzter als Wiens Bürgermeister sein.

Außenministerin Karin Kneissl und Bundesministerin für Wirtschaftsstandort und Digitalisierung, Margarete Schramböck, sind ebenfalls schon in der Oper eingetroffen.

EU-Kommissar und Ex-Wissenschaftsminister Johannes Hahn schwingt heuer das Tanzbein, genauso wie der ehemalige Landwirtschaftsminister Andrä Rupprechter.

>>> Opernball 2018: Alle Infos LIVE im Ticker >>>

>>> Der Opernball in Bildern: Alle Fotos der Stars & Promis (red)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Wiener WohnenGood NewsPeopleRed CarpetOpernballAlexander Van der BellenOpernball

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen