Dreifacher Bomben-Alarm in Wien, auch Hbf abgeriegelt

Polizeieinsatz am Dienstag in der Taborstraße
Polizeieinsatz am Dienstag in der TaborstraßeLeserreporter
Am Vormittag lief ein Polizeieinsatz im zweiten Wiener Gemeindebezirk. Die Taborstraße war komplett gesperrt.

"Heute"-Leserreporter berichteten, dass sie ihre Häuser nicht verlassen durften. Wie "Heute" auf Anfrage rasch erfuhr, war eine Bombendrohung der Grund für den Polizeieinsatz in der Taborstraße in Wien-Leopoldstadt am Dienstagvormittag.

Die Einsatzkräfte musste klären, ob es sich um eine reale Gefahr handelte oder ob sich jemand einen schlechten Scherz erlaubt hatte.

Insgesamt gab es Bombendrohungen an drei Stellen in Wien. Auch in Wien-Ottakring sahen sich Beamte  mit einem Bomben-Alarm konfrontiert. Das erfuhr "Heute" aus Polizeikreisen. Bei dem dritten Ort handelte es sich um den Erste-Bank-Campus am Hauptbahnhof.

Update 11 Uhr

Mittlerweile konnte die LPD Wien auf "Heute"-Anfrage bestätigen, dass der Einsatz in der Taborstraße beendet werden konnte. Alle Infos dazu, findest du hier. Auch am Hauptbahnhof war am späten Vormittag kein Polizeiaufkommen mehr festzustellen. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
PolizeiWien

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen