Polizei erneut durch Defi-Einsatz als Lebensretter

Auch Polizeibeamte sind auf den Umgang mit halbautomatischen Defibrillatoren geschult. Das hat in der Vergangenheit schon so manchen das Leben gerettet.
Auch Polizeibeamte sind auf den Umgang mit halbautomatischen Defibrillatoren geschult. Das hat in der Vergangenheit schon so manchen das Leben gerettet.Bild: Polizei - Symbolbild
Beamte der LPD Wien traten in Wien-Floridsdorf erneut als Lebensretter in Erscheinung. Sie trugen wesentlich zum Überleben einer 73-Jährigen bei.
Bereits am 28. Juni retteten zwei Beamte einer Frau ( 75) in Wien-Margareten das Leben, indem sie mit der Herzdruckmassage begannen und den Defibrillator aktivierten.

Wie nun bekannt wurde, kam es nur wenige Tage später zu ähnlichen Szenen. Dieses Mal eilte eine Streife der Inspektion Trillergasse einer 73-Jährigen in Wien-Floridsdorf zur Hilfe.

Diese war zuvor in einem Garten in der Blechschmidtgasse leblos zusammengebrochen. Die Beamten leiteten bis zum Eintreffen der Berufsrettung die lebensrettenden Sofortmaßnahmen ein. Der Zustand der Frau ist laut letzten Informationen stabil.

CommentCreated with Sketch.0 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.

(mr)

Nav-AccountCreated with Sketch. mr TimeCreated with Sketch.| Akt:
WienNewsWienLebensrettungPolizeiLPD Wien

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren