Polizei erschießt Pensionisten in Pflegeheim

Bild: Reuters

Blutiger Zwischenfall in einem Altersheim in Bayern: Am Mittwochnachmittag schoss ein Polizist auf einen Bewohner, dieser erlag seinen schweren Verletzungen.

In einem Pflegeheim im oberbayerischen Erharting ist am Mittwoch ein Bewohner erschossen worden. Zwei Polizisten sollten den Pensionisten bei einer Verlegung auf die Psychiatrie begleiten. Doch der 62-Jährige zückte plötzlich ein Messer und ging auf einen der Beamten los.

Der Polizist erlitt dabei eine Stichverletzung - sein Kollege zog seine Dienstwaffe und feuerte mehrmals auf den psychisch kranken Mann. Dieser erlag seinen Verletzungen noch an Ort und Stelle.

Glück für die Polizei: Der verletzte Beamte wird sich wieder vollständig erholen. Mitglieder des Landeskriminalamts haben die Ermittlungen aufgenommen. Sie sollen klären, ob der Schusswaffengebrauch gerechtfertigt war - und wie der Pensionist an ein Messer gekommen ist.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen