Polizei erschoss 2 Hunde auf offener Straße

Dramatische Szenen im deutschen Rüsselsheim: Weil zwei Staffordshire Terrier am Dienstag auf offener Straße frei herumliefen und Passanten attackierten, griffen Polizeibeamte zur Waffe. Sie erschossen die aggressiven Tiere auf offener Straße. Ein Video von dem Vorfall sorgt nun im Internet für Diskussionen.

Ausgerechnet auf dem Friedensplatz im deutschen Rüsselsheim fielen am Dienstagmorgen fünf Schüsse. Anschließend lagen zwei 18 Monate alte American Staffordshire Terrier tot am Boden. Polizeibeamte hatten die freilaufenden Hunde niedergestreckt, nachdem sie Passanten attackiert und verletzt hatten - der Besitzer war weit und breit nicht zu sehen.

Wie , wurde die Polizei gegen 7.40 Uhr von besorgten Anrainern alarmiert, die die beiden Hunde auf dem Platz herumlaufen sahen. Die Beamten versuchten zunächst, die Tiere einzufangen und das Tierheim hinzuzuziehen, beides ohne Erfolg. Weil dann ein Verwandter des Hundehalters und ein Passant beim Versuch die Tiere einzufangen verletzt wurden, sahen sich die Beamten gezwungen, zur Waffe zu greifen um Schlimmeres zu verhindern.

Hunde als Alarmanlage missbraucht

Die Besitzer der Hunde trafen erst vor Ort ein, nachdem die beiden Hunde erschossen worden waren. Ihre Erklärung: Die beiden Hunde hatten - mangels Alarmanlage - das Inventar in ihrer ehemaligen Schischa-Lounge am Platz bewacht.

Ein Einbrecher hatte anscheinend die Hintertür des Lokals aufgebrochen, war aber dann von den Terriern verscheucht worden. Durch die offene Tür seien die Tiere dann auf den Platz gelangt. "Sie haben aber nur zusammen gespielt, sie sind hier oft frei rumgelaufen", betonte einer der Besitzer . Die Beamten hätten seine Tiere regelrecht "hingerichtet", beklagte er.

Video geht durchs Netz

Ein Passant filmte die dramatischen Szenen auf seinem Handy, seitdem wird der Vorfall im Internet heiß diskutiert. Den Polizisten wurde vorgeworfen, sie hätten in der Situation überreagiert und auf die Mitarbeiter des örtlichen Tierschutzvereins warten sollen. Die Polizei wehrt sich: Die Hunde waren offensichtlich eine Gefahr. Immerhin haben sie auch einen Verwandten des Besitzers attackiert und verletzt.

Ein , weil dieser Menschen gebissen hatte.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen