Wien

Polizei filzt Buben – findet Silvester-Pyro und Waffen

Polizisten durchsuchten vier Burschen in Floridsdorf und wurden fündig. Diese importierten illegale Silvester-Kracher und Waffen aus Tschechien.

Michael Rauhofer-Redl
Diese illegale Pyrotechnik stellte die Polizei sicher.
Diese illegale Pyrotechnik stellte die Polizei sicher.
LPD Wien

Silvester rückt näher und damit erhöht sich auch die Einfuhr von pyrotechnischen Gegenständen aus dem Ausland, weiß die Polizei. Aus diesem Grund führe die Bereitschaftseinheit Wien bereits jetzt vermehrt Schwerpunktkontrollen mit Hauptaugenmerk auf solche Gegenstände durch.

Eine solche Kontrolle war gleich von Erfolg gekrönt. Wie die LPD Wien in einer Aussendung mitteilt, kontrollierten Beamte am Freitag vier Jugendliche im Bereich des Floridsdorfer Bahnhofs. Das Quartett kam mit einem Zug aus Tschechien an. Mit der Auswahl der Kontroll-Personen lag die Polizei offenbar goldrichtig. 

Quartett wurde angezeigt

In den Taschen und Rucksäcken wurden insgesamt 86 Stück Pyrotechnik der Kategorie F2 und 100 Stück Pyrotechnik der Kategorie F3 sichergestellt. Die vier Buben sind zwischen 13 und 17 Jahre alt, weshalb ihnen der Besitz solcher pyrotechnischen Gegenstände verboten ist. Darüber hinaus stellten die Polizisten einen Schlagring, einen Elektroschocker sowie zwei Pfeffersprays sicher. Alle vier Burschen wurden angezeigt.

    <strong>28.02.2024: Hinteregger plant Comeback im Profi-Fußball.</strong> Martin Hinteregger ist immer für eine Überraschung gut. Der 2022 zurückgetretene Verteidiger verspürt wieder Lust, sich mit den Besten zu messen. <a rel="nofollow" data-li-document-ref="120022332" href="https://www.heute.at/s/hinteregger-plant-comeback-im-profi-fussball-120022332">Die ganze Story hier &gt;&gt;&gt;</a>
    28.02.2024: Hinteregger plant Comeback im Profi-Fußball. Martin Hinteregger ist immer für eine Überraschung gut. Der 2022 zurückgetretene Verteidiger verspürt wieder Lust, sich mit den Besten zu messen. Die ganze Story hier >>>
    Imago