Polizei findet Bursch (15) in Schrank von Pädophilen

Der Bursch wurde seit zwei Jahren vermisst.
Der Bursch wurde seit zwei Jahren vermisst.Bild: Polizei
Seit zwei Jahren war der 15-jährige Marvin vermisst. Bei einer Hausdurchsuchung wurde er nun in einem Schrank gefunden.
Im Sommer 2017 war Marvin wie vom Erdboden verschluckt. An einem Kiosk wurde er zum letzten Mal gesehen. Zu der Zeit lebte er schon in einer Jugendhilfe-Einrichtung, weil es Daheim Probleme gab, nachdem sein Vater gestorben war.

Seit zwei Jahren suchte man den 15-Jährigen – ohne Erfolg. Sogar bei der Sendung "Aktenzeichen XY" wurde der Fall heuer ausgestrahlt. Zwar gingen Hinweise ein, die jedoch alle keine heiße Spur waren.

Bursch wird noch immer befragt



CommentCreated with Sketch.4 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Am Freitag, kurz vor Mittag, wurde Manuela B. von der Polizei angerufen – die Mutter von Marvin. Man sagte ihr, dass man dringend mit ihr reden müsse und sie vorbeikommen solle. Beim Kommissariat wurde ihr dann gesagt: Ihr Sohn lebt.



Der 15-Jährige wurde in Recklinghausen bei einer Wohnungsdurchsuchung gefunden. Der Mieter stand unter Kinderpornografie-Verdacht. In einem Schrank fand man schließlich einen Burschen. In einem Gespräch mit den Beamten stellte sich schließlich heraus, dass es sich dabei um den vermissten Marvin handelt. Die Polizei teilte zudem mit, dass es keine Hinweise gebe, dass der Junge gegen seinen Willen in der Wohnung festgehalten wurde.

Aktuell wird der Junge noch immer befragt. Der Mieter sowie ein weiterer Mann, der sich zum Zeitpunkt der Durchsuchung in der Wohnung befand, sind derzeit in Polizeigewahrsam.

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen

Nav-AccountCreated with Sketch. slo TimeCreated with Sketch.| Akt:
DeutschlandNewsWelt

CommentCreated with Sketch.Kommentieren