Polizei forscht Jugendbande in Wien aus

Die Polizei nahm den Tatverdächtigen vorläufig fest.
Die Polizei nahm den Tatverdächtigen vorläufig fest.Bild: Helmut Graf - Symbolbild
Die Polizei konnte eine Jugendbande ausforschen, die im Zeitraum von Juli bis November 2019 77 Straftaten begangen haben soll. Neun Personen wurden angzeigt.
In Wien wurden in den vergangenen Monaten zahlreiche Einbrüche und Einbruchsversuche registriert. Nach intensiven Ermittlungen ist des der Wiener Polizei gelungen einen dringend tatverdächtigen 16-Jährigen auszuforschen und festzunehmen.

Bei der Einvernahme zeigte sich der Teenager geständig und packte umfassend aus. Er benannte acht weitere Personen im Alter von 15-17 Jahren, die er der Komplizenschaft beschuldigte. Auch die weiteren Verdächtigen wurden von der Polizei einvernommen und auf freiem Fuß angezeigt.

Die Verdächtigen sollen vorwiegend im Bereich der Donaustadt und Floridsdorf tätig gewesen sein. Sie machten sich an Verkaufsständen und Geschäftslokalen zu schaffen. Auch in eine Bankfiliale sollen sie versucht haben einzudringen. Der Gesamtschaden aus den Einbrüchen beläuft sich auf rund 148.000 Euro.



CommentCreated with Sketch.2 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

Nav-AccountCreated with Sketch. mr TimeCreated with Sketch.| Akt:
WienNewsWienEinbruchJugendLPD Wien

CommentCreated with Sketch.Kommentieren