Polizei geht mit Pfefferspray auf Frauen los

In vielen Städten weltweit sind die Frauen heute auf die Straßen gegangen, um für ihre Rechte zu demonstrieren. In Istanbul ist die Lage eskaliert.

Anlässlich des Weltfrauentags haben Tausende Frauen in Istanbul demonstriert. Wie die Nachrichtenagentur AFP berichtet, ist die Polizei mit Tränengas eingeschritten und hat die Demonstrantinnen zurückgedrängt.

Offenbar war die Demonstration nicht bewilligt. Weitere Angaben lagen bislang nicht vor.

In zahlreichen Ländern weltweit sind heute die Frauen auf die Straße gegangen, um für ihre Rechte zu demonstrieren.

Demonstrationen in Wien

Auch hierzulande haben im ganzen Land zum heutigen Weltfrauentag zahlreiche Kundgebungen stattgefunden, um Frauen gebührend zu feiern – und um an Missstände zu erinnern, die es nach wie vor zu beklagen gibt.

Frauenstreiks haben etwa auf der auf der Mariahilfer Straße und in Wien Mitte stattgefunden. Die Proteste richteten sich allen voran gegen die Regierungspolitik, die von den Organisatoren als "frauenfeindlich, asozial und rassistisch" bezeichnet wird.

"Es ist Zeit, dass wir Frauen uns zusammentun, um der derzeitigen Regierung und deren Beschlüssen und Vorhaben nein zu sagen", hieß es seitens der Veranstalter. (ek)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Fenerbahce IstanbulGood NewsWeltwocheDemonstrationFräulein Mai

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen