Polizei-Gewalt: Spital widerspricht Amtsarzt

Bild: Falter

Eine betrunkene Unternehmerin soll in der Silvesternacht von der Polizei misshandelt worden sein. Ein Amtsarzt stellte keine schwerwiegenden Verletzungen fest. Der Spitalsbefund sieht anders aus.

Weitere Schlampigkeitsvorwürfe im "Falter"-Fall der in der Silvesternacht verletzten Unternehmerin: Bei der amtsärztlichen Untersuchung auf der Polizeiinspektion wurden keine schwerwiegenden Verletzungen festgestellt. Der Gang der Frau sei normal, so die Beobachtungen des Amtsarztes.

Nur Stunden später diagnostizierten AKH-Ärzte einen Steißbeinbruch sowie Knieverletzungen, die die Patientin hinken ließen. Der gemessene Promillewert: 0,0!

Die Wiener NEOS-Chefin Beate Meinl-Reisinger fordert: "Eine unabhängige Kommission für lückenlose Aufklärung in allen Bereichen." Auch zum Schutz des Großteils der Polizisten, die ihren Job gewissenhaft erledigen.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen