Polizei jagt Feuerteufel nach mehrmaliger Brandstiftung

Die Feuerwehr musste am Dienstag mehrere Brände im Grazer Umland löschen. Symbolbild. 
Die Feuerwehr musste am Dienstag mehrere Brände im Grazer Umland löschen. Symbolbild. Bild: imago stock & people
Am Dienstagabend tobte sich ein oder mehrere Brandstifter in Graz-Umgebung aus. Die Feuerwehren hatten mit einem komplexen Brandgeschehen zu kämpfen.

Die Polizei sucht einen oder mehrere Pyromanen, die am Dienstagabend für mehrere Brandstiftungen in Seiersberg (Bezirk Graz-Umgebung) verantwortlich sein sollen. Wie es in einer entsprechenden Aussendung der LPD Steiermark heißt, setzten unbekannte Täter einen Sperrmüllcontainer in Brand.  Bei einem weiteren Vorfall wurden zwei brennende Holzkabeltrommeln über eine Böschung gerollt.

Feuerwehr konnte Brand nicht sofort löschen

Der Brand des Containers für Elektroschrott auf einem Schottergelände in der Ganghoferstraße wurde gegen 21:00 Uhr von einer unbeteiligten Person entdeckt und per Notruf gemeldet. Die Feuerwehren Seiersberg und Windorf rückten mit drei Fahrzeugen und 28 Kräften aus und konnten den Brand vorerst nicht löschen. Aus diesem Grund wurde der Container mittels eines Traktors aufgekippt, der brennende Inhalt ausgeleert und am Schotterplatz verteilt. Erst danach konnte das Feuer gelöscht werden.

Am 11. Mai 2022 um 07:30 Uhr meldete ein Haustechniker eines großen Einkaufszentrums, mehrere hundert Meter vom ersten Vorfallsort entfernt, dass er im Bereich einer Tiefgarage zwei leere angekohlte Holzkabeltrommeln entdeckt habe. Diese wurden offensichtlich vom Lagerplatz in der Nähe des Containerbrandes entwendet, angezündet und dann über die Böschung gerollt. Bei diesem Vorfall kam es zu keinem Folgebrandgeschehen.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account mr Time| Akt:
Seiersberg-PirkaGraz-UmgebungSteiermarkLPD SteiermarkPolizeieinsatzPolizeiFeuerwehrFeuerwehreinsatz

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen