Polizei jagt "Herzerl-Schmierer" aus dem Silbertal

Dieses weiße Herz ziert nun eine Bushaltestelle in Silbertal. Die Polizei sucht nach dem Täter (4. August 2020)
Dieses weiße Herz ziert nun eine Bushaltestelle in Silbertal. Die Polizei sucht nach dem Täter (4. August 2020)LPD Vorarlberg
Ein Graffiti-Sprayer hat am Montag im Bezirk Bludenz mehrere Liebesbotschaften hinterlassen – dafür jagt ihn jetzt die Polizei. 

Ein großes rotes Herz auf der Infotafel des Supermarktes in der Dorfstraße und noch ein zweites in Weiß samt Schriftzug bei einer nahen Bushaltestelle – in der gleichnamigen Gemeinde im Vorarlberger Silbertal treibt offenbar ein verliebter Vandale sein Unwesen. Doch was vielleicht als romantische Botschaft gedacht war, stößt Bewohnern und Exekutive sauer auf!

"Eine bislang unbekannte Täterschaft beschädigte mehrere Objekte in der Gemeinde Silbertal durch Graffiti-Schmierereien", teilt die Landespolizeidirektion Vorarlberg am heutigen Dienstag mit. "Des Weiteren wurde der Asphalt vor der Tafel mit weiteren Schmierereien verunstaltet". Die Kunstwerke entstanden den Angaben zufolge offenbar im Verlauf des Montags.

Jetzt hat die fieberhafte Jagd auf den Herzerl-Schmierer begonnen. Die Ermittler hoffen auf Hinweise aus der Bevölkerung. Mögliche Augenzeugen sollen sich mit der Polizeiinspektion Schruns unter der Telefonnummer +43 (0) 59 133 8107
in Verbindung setzten.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. rcp TimeCreated with Sketch.| Akt:
VorarlbergSilbertalSachbeschädigungGraffitiPolizeieinsatz

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen