Polizei jagt Raser mit Kind im Auto durch 5 Gemeinden

Ein Streifenwagen der Polizei mit eingeschaltetem Blaulicht
Ein Streifenwagen der Polizei mit eingeschaltetem Blaulichtpicturedesk.com/EXPA/JFK
In einer Sackgasse hieß es dann Endstation für die Wahnsinnsfahrt des 20-Jährigen. Doch erst mit Pfefferspray konnte seine Flucht gestoppt werden.

Es war gegen 1.15 Uhr nachts als eine Sektorenstreife der Polizei in Hard auf einen Pkw mit Bregenzer Kennzeichen wegen überhöhter Geschwindigkeit und einer defekten Auspuffanlage aufmerksam wurde. Doch als die Beamten eine Lenker- und Fahrzeugkontrolle durchführen wollten, gab der junge Lenker plötzlich Gas.

Der 20-Jährige raste mit weit überhöhter Geschwindigkeit durch die Ortsgebiete Hard, Höchst, Wolfurt und Fußach bis nach Gaißau. Im Fahrzeug führte er einen 15-jährigen Bekannten mit sich.

Im Zuge der Fahndungsmaßnahmen durch mehrere Polizeistreifen des Bezirks Bregenz konnte das Fahrzeug in einer Sackgasse in Gaißau gestoppt werden. Bei der Kontrolle versuchte der junge Lenker nochmals zu flüchten.

Durch das quergestellte Dienstfahrzeug der Beamten und dem Einsatz von Pfefferspray konnte eine weitere Flucht aber verhindert werden.

Der 20-Jährige – er besitzt nicht einmal einen Führerschein – wurde schließlich festgenommen. Er wurde zur weiteren Amtshandlung zur Polizeiinspektion Höchst verbracht und wird bei der Staatsanwaltschaft und der Bezirkshauptmannschaft angezeigt.

Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Sein 15-jähriger Beifahrer wurde um 03.30 Uhr in die Obhut der Mutter übergeben.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account rcp Time| Akt:
HardHöchstWolfurtFußachGaißauVorarlbergPolizeieinsatz

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen