Polizei jagt Wiens dümmste Gifträuberin

Bild: BPD Wien

Eine bislang unbekannte Frau raubte im November einen Mann (52) in dessen Wohnung aus, nachdem sie ihm Betäubungsmittel in sein Getränk mischte. Auf der Flucht stellte sie sich nicht besonders schlau an, weshalb Überwachungskameras gute Schnappschüsse von der Verbrecherin machen konnten.

Das Raubopfer lernte die 28-32 Jahre alte Frau bereits in der Nacht vom 8. auf den 9. November des Vorjahres einem Lokal in Wien-Leopoldstadt kennen. Danach gingen die beiden in die Wohnung des 52-Jährigen in der Wehlistraße. Als sie kurz unbeobachtet war mischte die dreiste Verbrecherin Betäubungsmittel in das Getränk des Ahnungslosen. Dieser trank davon, wurde plötzlich müde und schlief ein.

Danach entwendete die Frau Wertgegenstände in der Höhe von 4.700 Euro aus der Wohnung. Als sie danach die Flucht ergriff, lächelte die 155-165 Zentimeter große Verbrecherin, die nur gebrochen Deutsch spricht, dummerweise in mehrere Überwachungskameras. Sie können ihre Dummheit bestrafen, indem sie der Polizei sachdienliche Hinweise unter der Nummer 01/31310 DW 62220 oder DW 62800 übermitteln.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen