Polizei kann nicht fassen, was Drogenlenker beichtet

Der Drogenlenker wurde aus dem Verkehr gezogen.
Der Drogenlenker wurde aus dem Verkehr gezogen.picturedesk.com (Symbolbild)
Die Polizei zog am Dienstag einen Drogenlenker im Bezirk Mattersburg aus dem Verkehr. Doch der 31-Jährige hatte noch mehr zu beichten.

Eine Streife der Landesverkehrsabteilung Burgenland wurde gegen 11.38 Uhr auf der S31 im Bereich von Hirm im Bezirk Mattersburg auf ein verdächtig fahrendes Auto aufmerksam. Bei der Anhaltung konnte dann der Grund für diese Fahrweise auch rasch geklärt werden.

Der 31-jährige Autofahrer aus dem Bezirk Neusiedl am See gab an, noch nie einen Führerschein besessen zu haben. Zusätzlich stellten die Beamten eindeutige Symptome einer Suchtmittelbeeinträchtigung fest, berichtet die Polizei am Mittwoch.

Die klinische Untersuchung beim Polizeiarzt bestätigte diese Vermutung. Die Anzeigen an die BH Mattersburg wurden erstattet, die Weiterfahrt wurde untersagt.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account wil Time| Akt:
ÖsterreichBurgenlandPolizei

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen