Polizei kann nicht glauben, wer Raser-Lamborghini fährt

Die Polizei verfolgte einen Lamborghini Aventador.
Die Polizei verfolgte einen Lamborghini Aventador.istock/ Symbolbild
Die deutsche Polizei verfolgte am Wochenende einen Lamborghini Aventador. Als die Beamten den Lenker zur Rede stellten, wurden sie überrascht.

Im Rahmen der Streife bemerkte die Polizei in der Nacht auf Sonntag gegen 1.00 Uhr in Bielefeld einen Lamborghini, der die Herforder Straße, in Richtung Feilenstraße, befuhr. Der Sportwagen war dabei augenscheinlich mit überhöhter Geschwindigkeit unterwegs. Daraufhin nahmen die Beamten die Verfolgung auf.

Die Polizisten konnten dann zwar kurzzeitig zum Luxus-Wagen aufschließen, doch nur wenig später beschleunigte der Lamborghini Aventador so stark, dass der Kontakt zum Streifenwagen abriss. Kurz vor der Abfahrt Stapenhorststraße bremste der Lenker dann den Pkw ab und befuhr die dortige Ausfahrt.

"Wollte nicht so stark beschleunigen"

Der Sportwagen konnten schließlich erfolgreich von den Beamten angehalten werden. Die Polizisten stiegen aus ihrem Streifenwagen aus, gingen zum Lamborghini und stellten den Lenker zur Rede. Als sie die Person hinter dem Lenkrad sahen, waren sie dabei durchaus überrascht.

Am Steuer des Luxus-Schlittens saß nämlich eine 21-jährige Bielefelderin. Der Halter des Lamborghini, ein 29-jähriger Bielefelder, saß auf dem Beifahrersitz. Sie sei zuvor noch nie einen Pkw mit einer vergleichbaren Leistung gefahren und hätte "nicht die Absicht gehabt, den Wagen derart zu beschleunigen", teilte die junge Frau mit.

Der Führerschein der Fahrerin wurde in Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft eingezogen.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account wil Time| Akt:
WeltDeutschlandMotorLamborghiniPolizei

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen