Polizei kann nicht glauben, wie betrunken Lkw-Fahrer ist

Die Polizei stoppte den Lkw-Lenker auf der Autobahn.
Die Polizei stoppte den Lkw-Lenker auf der Autobahn.Jakob Gruber / EXPA / picturedesk.com (Symbolbild)
Die Polizei zog in Vorarlberg einen Lkw-Fahrer aus Litauen aus dem Verkehr, der auf der Autobahn A14 völlig betrunken Schlangenlinien fuhr.

Die Einsatzkräfte wurden gegen 9.30 Uhr von einem Verkehrsteilnehmer auf das auffällige Fahrverhalten eines auf der S16/A14 in Fahrtrichtung Deutschland fahrenden Lkws aufmerksam gemacht.

Der aus Litauen stammende Sattelzug gerate wiederholt über die Mittellinie oder auf den Pannenstreifen der Fahrbahn. Bereits mehrfach hätte ein Unfall nur knapp verhindert werden können.

Starker Alkoholgeruch

Die Beamten der Autobahnpolizeiinspektion Bludenz machten das verdächtige Fahrzeug daraufhin ausfindig und unterzogen dessen Lenker einer Kontrolle. Dabei bemerkten die Polizisten einen starken, vom Lkw-Fahrer ausgehenden Alkoholgeruch.

Ein daraufhin durchgeführter Alkotest verlief mit 2,36 Promille positiv. Dem 33-Jährigen wurde an Ort und Stelle der Führerschein entzogen. Zudem wird er bei der Bezirkshauptmannschaft Bludenz angezeigt.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account wil Time| Akt:
ÖsterreichVorarlbergPolizeiAlkoholAutobahn

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen