Polizei klopft an Haustür, Mann droht mit Messer

(Symbolfoto)
(Symbolfoto)Bild: picturedesk.com/APA
Am zweiten Weihnachtstag kam es in Wien-Donaustadt zu einer brenzligen Situation in einem Wohnhaus. Ein Mann wurde festgenommen.

Spätabends am Donnerstag wurde in der Schiffmühlenstraße randaliert. Die Polizei wurde schließlich gerufen, weil eine Scheibe eingeschlagen wurde.

Als die Beamten zum Vorfallsort fuhren, konnten sie aus einer Wohnung bereits beträchtlichen Lärm wahrnehmen. Die Polizisten wollten der Sache auf den Grund gehen, gingen ins Wohnhaus und klopften an der Wohnungstür, aus welcher die lauten Geräusche kamen.

Attacken nach Festnahme

Erst nach einigen Minuten und mehrmaligem Klopfen öffnete ihnen ein 43-jähriger Mann. Der Bosnier positionierte sich vor den Beamten in aggressiver Haltung und hielt ihnen ein Messer mit 20 Zentimeter langer Klinge entgegen.

Nachdem die Polizisten lautstark auf den Mann einredeten, konnte er widerstandslos festgenommen werden. Im Anschluss wurde er jedoch wieder aggressiv und versuchte, einen Beamten mit Fußtritten zu attackieren. Als er dann in die Polizeiinspektion gebracht werden sollte, begann er gegen die Türe des Fahrzeugs zu treten. Er blieb vorerst in Haft. Verletzt wurde bei dem Einsatz niemand.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
DonaustadtGood NewsWiener Wohnen

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen