Beweismittel gefälscht

Polizei kontrolliert Lkw-Lenker und reagiert sofort

Die Polizei überprüfte am Dienstag einen Lkw-Fahrer (41) auf einem Parkplatz der Brennerautobahn A 13 – und die Beamten landeten einen Volltreffer.

André Wilding
Polizei kontrolliert Lkw-Lenker und reagiert sofort
Die Polizei nahm den Lkw und dessen Lenker näher unter die Lupe.
HANS KLAUS TECHT / APA / picturedesk.com (Symbolbild)

Auf dem Parkplatz der Brennerautobahn A 13 (Bereich Wipptalerhof) wurde am Dienstag kurz vor 19.00 Uhr ein 41-jähriger Grieche als Lenker eines Sattelzuges von Beamten der Verkehrsabteilung einer Lenker- und Fahrzeugkontrolle unterzogen.

Lenkzeiten überschritten

Bei der routinemäßigen Auswertung der Fahrerkartendaten ergaben sich sofort konkrete Hinweise für die Verwendung einer zweiten Fahrerkarte.

Der Grieche zeigte sich geständig, mehrfach und teils eklatant die tägliche Lenkzeit überschritten und zur Verschleierung fehlender Ruhezeiten falsche Daten hergestellt zu haben, berichtet die Polizei.

Lenker musste Strafe zahlen

Der 41-Jährige wird wegen Verdacht der Fälschung eines Beweismittels der Staatsanwaltschaft Innsbruck und wegen 16 Verstößen (davon teils schwerste Verstöße) gegen die Lenk- und Ruhezeitenbestimmungen der Bezirkshauptmannschaft Innsbruck angezeigt.

Zur Sicherung des Verwaltungsstrafverfahrens wurde von ihm ein niedriger 4-stelliger Eurobetrag als Sicherheitsleistung eingehoben.

1/51
Gehe zur Galerie
    <strong>14.07.2024: Donald Trump bei Attentat angeschossen.</strong> Eine Kugel traf Ex-US-Präsident Donald Trump am Ohr, ein Zuschauer und der mutmaßliche Schütze sind tot. <strong><a data-li-document-ref="120047636" href="https://www.heute.at/s/donald-trump-bei-attentat-angeschossen-120047636">Weiterlesen &gt;&gt;</a></strong>
    14.07.2024: Donald Trump bei Attentat angeschossen. Eine Kugel traf Ex-US-Präsident Donald Trump am Ohr, ein Zuschauer und der mutmaßliche Schütze sind tot. Weiterlesen >>
    Reuters

    Auf den Punkt gebracht

    • Die Polizei hat einen 41-jährigen Lkw-Fahrer auf der Brennerautobahn A 13 kontrolliert und festgestellt, dass er mehrfach die Lenkzeiten überschritten und falsche Daten hergestellt hat, um fehlende Ruhezeiten zu verschleiern
    • Der Fahrer wurde angezeigt und musste eine Sicherheitsleistung im niedrigen vierstelligen Eurobetrag zahlen
    wil
    Akt.