Polizei löst große Corona-Party in Tirol auf

Die Polizei löste die Party auf. Symbolbild. 
Die Polizei löste die Party auf. Symbolbild. Picturedesk
Insgesamt 17 Personen haben sich in der Nacht auf Samstag zu einer illegalen Party in Pfaffenhofen getroffen. Die Feier war offenbar länger geplant.

Am 3. April 2021, gegen 00:30 Uhr wurde bei der Polizei Telfs eine Lärmerregung durch laute Musik in einem Objekt außerhalb des Ortsgebietes von Pfaffenhofen angezeigt. Bei Erhebungen vor Ort trafen die Polizistinnen und Polizisten 17 Personen (überwiegend junge Erwachsene) an.

Drei Personen flüchteten, als sie die Beamten bemerkten. Die Zusammenkunft war offenbar vorab geplant gewesen, da am Gelände unter anderem Sitzmöglichkeiten, Lichterketten und ein DJ-Pult aufgebaut waren. Die Polizei griff rigoros durch und verhängte drastische Strafen. Es folgen 17 Anzeigen nach den Covid-Schutzbestimmungen.

Partys sind im ganzen Land verboten

Zwar gelten im Westen des Landes weit weniger drastische Regeln, wie im Osten. Ein Treffen mit mehr als zwei Haushalten und vier Erwachsenen sind aber auch in Tirol nicht gestattet. Außerdem gilt ab 20 Uhr landesweit eine Ausgangssperre. 

MEHR LESEN: Brutal-Regel – auch im Freien nur Treffen mit 1 Person

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account mr Time| Akt:
PartyCoronavirusPfaffenhofenTirol

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen