Polizei löste Rave-Party mit Hunderten Besuchern auf

Polizeiauto
PolizeiautoBild: heute.at (Symbolfoto)
Im Bezirk Melk ging eine illegale Party in einem Waldstück über die Bühne. Die Polizei schritt ein, löste die Veranstaltung auf.

Am Samstag gegen 3.15 Uhr in der Früh erstattete ein Anrufer telefonisch auf der Polizeiinspektion Melk eine Anzeige: Im Waldgebiet nördlich von Hofamt Priel im Bezirk Melk würde eine illegale Rave-Party stattfinden. Ebenso gab er die Koordinaten der Einsatzörtlichkeit an.

Die Polizei begab sich unmittelbar darauf zum Einsatzgebiet und traf gegen 4 Uhr ein. Schon von einigen Hundert Metern Entfernung konnte laute Technomusik wahrgenommen werden. In diesem Bereich waren an sämtlichen nebenliegenden Forststraße zahlreiche Pkw abgestellt. Von der Veranstaltung heimgehende Jugendlichen gaben an, dass sich noch etwa zwischen 300 bis 500 Gäste an der Veranstaltungsörtlichkeit befinden würden.

Mehrere Streifenwagen vor Ort

Daraufhin rückte ein Großaufgebot der Exekutive mit mehreren Streifenwagen an. Vor Ort wurden sämtliche Kennzeichen der angereisten Besucher fotografisch dokumentiert, die laute Technomusik wurde per Aufforderung eingestellt.

Nach kurzen Erhebungen und Befragungen konnten zwei Verantwortliche der Veranstaltung ausgeforscht werden. Diese zeigten sich vorwiegend kooperativ und sorgten für den umgehenden Abbau der Musikanlage sowie für die Beseitigung von Müll und Unrat. Zu diesem Zeitpunkt hielten sich noch etwa 200 bis 300 Besucher auf, die nach Beendigung der Veranstaltung das Gelände verließen.

Vom Waldbesitzer werden Besitzstörungsklagen eingebracht. Die Erhebungen laufen noch, die Exekutive geht von zahlreichen Verwaltungsanzeigen aus.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account wes Time| Akt:
PolizeiMusik

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen