Polizei musste Prinz Harry aus dem Bett läuten

Prinz Harry 
Prinz Harry (Bild: imago)
Vor sieben Wochen rief die Polizei mitten in der Nacht mehrmals bei Prinz Harry an. Doch der 36-Jährige reagierte nicht. 

Es war für die Royal-Familie ein schlimmer Verlust: Am 9. April hörte das Herz von Prinz Philip zu schlagen auf. Nun kommt raus: Sein Enkel Prinz Harry erfuhr von seinem Tod gar nicht durch seine Angehörigen, sondern durch die Polizei.

Harry schlief tief und fest

Laut "TMZ" wollten ihn die Beamten eigentlich telefonisch erreichen. Doch der Prinz und seine Frau Meghan hoben einfach nicht ab. Offenbar schliefen die beiden gerade tief und fest, in Kalifornien war es gerade 3 Uhr nachts. Die britische Polizei ließ jedenfalls nicht locker und schickte einen Beamten in Kalifornien zur Villa der Sussexes in Montecito. Dort machte Harry dem Officer dann endlich die Tür auf. Laut britischen Medien sei der Tod von Prinz Philip für Harry keine große Überraschung gewesen. Er habe schon vorher gewusst, dass es dem Ehemann der Queen sehr schlecht geht.

Was erbt Harry?

Prinz Philip hinterlässt ein Erbe von 35 Millionen Euro. Erst vor Kurzem enthüllte ein Palast-Insider, welcher Royal wie viel bekommt. Weitere Infos dazu HIER >>>

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Prinz HarryQueen Elizabeth

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen