Automat gesprengt: Polizei gibt Schreckschüsse ab

Bild: Leserreporter
Ein Mann konnte von der Polizei festgenommen werden, der mit einem Komplizen einen Zigarettenautomaten sprengte. Die Beamten ermitteln nun Zusammenhänge zu weiteren Sprengungen.
Am Samstag gegen 21.35 Uhr waren zwei Männer auf der Flucht vor der Polizei, die kurz zuvor in Wien-Leopoldstadt in der Wehlistraße einen Zigarettenautomaten mit einem pyrotechnischen Gegenstand aufgesprengt hatten.

Ein 25-jähriger Österreicher konnte von der Wiener Polizei mit der Hilfe von Schreckschüssen auf der Reichsbrücke angehalten und festgenommen werden. Kurz davor konnte der Mann einen Rucksack in die Donau werfen, in dem mehrere Zigarettenschachteln sowie Teile des beschädigten Automaten gefunden werden konnten. Dem zweiten Mann gelang unterdessen die Flucht.

Weitere Ermittlungen zum Komplizen und zu ähnlichen Sprengungs-Vorfällen sind im Gange.

CommentCreated with Sketch.10 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen

Nav-AccountCreated with Sketch. red TimeCreated with Sketch.| Akt:
WienLeser-ReporterWienPolizeieinsatzPolizei

CommentCreated with Sketch.Kommentieren