Polizei nimmt Villacher Serieneinbrecher fest

Gegen den 31-Jährigen wurde die Untersuchungshaft verhängt.
Gegen den 31-Jährigen wurde die Untersuchungshaft verhängt.Bild: Helmut Graf - Symbolbild
In Villach konnte eine Person festgenommen werden, der drei Einbruchsdiebstähle zur Last gelegt werden. Der Schaden beträgt 20.000 Euro.
Fahndungserfolg für die Polizei. Nach umfangreichen Ermittlungen konnten Kriminalbeamte in Villach insgesamt drei Einbruchsdiebstähle in Einfamilienhäuser im Zeitraum zwischen 16. April 2019 und 18. Juli 2019 klären und einen 31-jährigen Beschäftigungslosen aus Villach als Tatverdächtigen ausforschen.

Der Mann stieg vormittags in die Tatobjekte ein und stahl daraus vorwiegend Bargeld und hochpreisige Wertgegenstände, wie Schmuck und Elektronikgeräte. Durch die Taten entstand eine Gesamtschadenssumme in der Höhe von mehr als 20.000 Euro.

Ein Teil des Diebesgutes konnte im Rahmen von Hausdurchsuchungen sichergestellt werden.

Motiv war Beschaffungskriminalität



CommentCreated with Sketch.0 Zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Im Zuge der Festnahme konnte der Beschuldigte mit insgesamt 23 Gramm Cannabiskraut betreten werden. Der Villacher zeigte sich nach Vorhalten der vorliegenden Ermittlungsergebnisse zu den gegen ihn erhobenen Tatvorwürfen vollumfassend geständig.

Gegen ihn wurde die Untersuchungshaft verhängt.

Zum Motiv befragt gab er an, durch die Einbruchsdiebstähle Bargeld und Vermögenswerte lukriert zu haben, um damit seine Suchtmittelabhängigkeit zu finanzieren.



(mr)

Nav-AccountCreated with Sketch. mr TimeCreated with Sketch.| Akt:
VillachNewsKärntenEinbruch

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren