Unsere Polizei bekommt jetzt getunte VW-Golf-Flotte

Das Innenministerium rüstet im neuen Jahr 2021 weiter auf. Die Polizei bekommt nun 30 getunte Autos, um gegen die Roadrunner-Szene vorzugehen.

Im neuen Jahr 2021 gibt das Innenministerium ordentlich Gas. Neben einer Personaloffensive werden neue Drohnen für den Grenzschutz und insgesamt 30 getunte Fahrzeuge angeschafft. So möchte man der Roadrunner-Szene, die in den letzten Jahren massiv zugenommen hat, die Stirn bieten und Rasern bei ihren illegalen Straßenrennen das Leben schwer machen. 

Golf GTI und Cupra-Modelle mit bis zu 310 PS

Um in der Raser-Community nicht sofort aufzufallen, werden Zivilfahrzeuge angeschafft, die zur Überwachung "tauglich und adäquat" sind. Wie "Heute"in Erfahrung bringen konnte, handelt es sich dabei unter anderem um nagelneue VW Golf GTI mit serienmäßigen 245 PS. Auch diverse Sport-Modelle der Marke Cupra, wie beispielsweise der Leon (245 PS) und der Formentor (310 PS), werden in den Dienst treten.

Zusätzlich dazu bekommen die Fahrzeuge eine "Schönheitskur" verpasst, um nicht als Serienfahrzeuge aufzufallen. "Die Autos werden szene-typisch umgebaut", heißt es aus dem Ministerium. Unter anderem sollen hierbei Tuning-Felgen eine Art "Tarnung" schaffen, um so in der Szene untertauchen zu können. 

Die Sicherheits-Reformen im Überblick 

▶ BVT Reform: Innenminister Karl Nehammer hat bereits bei seinem Amtseintritt eine Reform des BVT (Bundesamt für Verfassungsschutz und Terrorismusbekämpfung) gestartet und führt diese nun fort. "Das Ziel ist, das Vertrauen wiederherzustellen, das in den Jahren zuvor massiv zerstört wurde – einerseits bei internationalen Partnerdiensten, aber auch in der Bevölkerung. Die Reformgruppe arbeitet daher unter Hochdruck und in Einbindung aller Parlamentsparteien daran, das BVT in seiner Organisation und Struktur neu aufzustellen", so Innenminister Nehammer.

▶ Reform beim BAK: Das Bundesamt zur Korruptionsbekämpfung wird derzeit reformiert. Die Umsetzung soll bereits im Frühjahr 2021 stattfinden. 

▶ Anti-Terror-Paket: Es wird eine elektronische Überwachung für sogenannte Gefährder geben. Auch Änderungen des Symbole-Gesetzes und schärfere Waffengesetze liegen derzeit im Parlament auf dem Tisch.

▶ 10 neue Drohnen für Grenzen: Seit dem Sommer 2020 werden Drohnen für den Grenzschutz eingesetzt. So konnten Schlepper und deren Routen ausgeforscht werden. Aufgrund der erfolgreichen Einsätze werden 10 zusätzliche Drohnen nach den modernsten Standards angeschafft. 

▶ Ausrüstungs- und Personaloffensive:Im Jahr 2021 werden mehr als 2.000 Polizeischüler mit der Grundausbildung beginnen. Aktuell befinden sich 4.000 angehende Polizisten in der Ausbildung. Beamte des "Großen Sicherheits- und Ordnungsdienstes" (GSOD) bekommen neue flammhemmende Blousons und Einsatzhosen mit Nässeschutz. Bis Ende März 2021 werden zudem alle Polizisten des aktiven Dienstes mit maßgefertigten, ballistischen Gilets ausgestattet sein. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. zdz TimeCreated with Sketch.| Akt:
Polizei

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen