Polizei sah, wie Mann Marihuana rauben wollte

Bild: Lisi Niesner/Heute

Am Dienstag beobachteten Polizisten am Lerchenfelder Gürtel, wie ein 19-Jähriger einen anderen Mann berauben wollte. Der Räuber flüchtete, wurde aber gestellt. Später wurde klar - es ging um ein Päckchen Marihuana.

Polizeibeamte wurden kurz nach 12 Uhr Zeugen des Raubversuchs. Ein Mann drückte eine andere Person gegen eine Hausmauer und versuchte dieser, etwas aus der Hand zu reißen. Als der Räuber die Polizisten sah, ließ er von seinem Opfer ab und flüchtete.

Als eine Beamtin den Flüchtenden anhalten wollte, versetzte dieser ihr einen Schlag gegen die Brust und flüchtete. Ein zufällig vorbeikommender Beamter in Zivil eilte zur Hilfe und nahm den Verdächtigen fest.

Wie sich später herausstellte, war beim versuchten Raub am 29-jährigen Opfer ein Päckchen Marihuana Ziel der Begierde.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen