Polizei schnappt Mann mit über einem Kilo Gras

Bild: LPD Salzburg
Schon am 9. Mai schnappten Beamte der Schengenfahndung Salzburg einen 31-jährigen Österreicher, der mehr als ein Kilogramm Suchtmittel besaß.

Der Mann aus Hüttau im Bezirk St. Johann im Pongau hatte Cannabiskraut, -harz und -öl sowie psychoaktive Pilze, sogenannte "Magic Mushrooms" in seiner Wohnung. Daneben betrieb er auch ein Gewächshaus mit 20 Setzlingen.

Der Einheimische gestand, das Marihuana für den Eigenkonsum und zu Verkauf produziert zu haben und seine Indoor-Cannabisanlage bereits seit Jahren zu betreiben.

Nun wird fleißig weiter ermittelt, den die Polizei ist nun hinter den Abnehmern her. Der Mann wurde auf freiem Fuß bei der Staatsanwaltschaft Salzburg angezeigt.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen