Polizei schweigt zu Ursache des schweren Woods-Unfalls

Tiger Woods überlebte den schweren Autounfall.
Tiger Woods überlebte den schweren Autounfall.Imago Images
Die Polizeiermittlungen nach dem schweren Autounfall von Tiger Woods sind abgeschlossen. Die Ursache des Crashs bleibt allerdings geheim. 

Am 23. Februar war der 45-jährige Golf-Superstar bei einem Autounfall schwer verletzt worden. Woods kam mit seinem SUV auf einer für Unfälle berüchtigten Strecke in Los Angeles von der Straße ab. Das Auto des US-Amerikaners überschlug sich mehrmals, blieb schließlich in der Böschung liegen. Der 15-malige Major-Sieger zog sich dabei offene Trümmerbrüche am rechten Bein zu. 

Datenschutz-Probleme

Die Polizei hat die Ermittlungen zum Unfall nun abgeschlossen, die Ursache bleibt - zumindest vorerst - unter Verschluss, wie Sheriff Alex Villanueva bekannt gab. "Es gibt einige Datenschutzprobleme bei der Freigabe von Informationen über die Untersuchung", erklärte Villanueva.

Eine Veröffentlichung sei nur möglich, wenn Woods auf sein Recht auf Privatsphäre verzichtet. Die Polizei hat mit dem 45-Jährigen bereits Kontakt aufgenommen. 

Die Ermittler haben den Fahrtenschreiber des Unfall-Autos ausgewertet, damit die Unfall-Ursache ausgemacht. Bestätigt ist nur, dass kein weiteres Auto in den Crash verwickelt war. Zuletzt wurde über zu hohe Geschwindigkeit oder Sekundenschlaf als Unfall-Auslöser spekuliert. Das Blut des US-Amerikaners war nicht auf Alkohol oder Drogen untersucht worden. 

Der Golf-Superstar befindet sich mittlerweile auf dem Weg der Besserung. Vor knapp zwei Wochen hatte Woods das Cedars Sinai Medical Center verlassen können. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Tiger Woods

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen