Polizei sprengt "Corona-Treff" an Tankstelle

Am Freitagabend (26.02.2021) löste die Polizei in Traiskirchen einen Tankstellen-Treff auf.
Am Freitagabend (26.02.2021) löste die Polizei in Traiskirchen einen Tankstellen-Treff auf.Thomas Lenger
Am Freitag kam es an einer Tankstelle in Traiskirchen (NÖ) zu einem Polizeieinsatz. Rund 15 Personen trafen einander zu einem geselligen Stelldichein.

Zu einem Polizeieinsatz kam es am Freitagabend gegen 18 Uhr auf einer Tankstelle an der B17 in Traiskirchen. Mehrere Polizeistreifen sperrten die Zu- und Abfahrten der Tankstelle mit Streifenwägen ab. Auf dem Parkplatz der Tankstelle wurden mehrere Jugendliche und junge Erwachsene angetroffen. Es soll sich ca. um15 Personen gehandelt haben, welche sich auf dem Parkplatz aufgehalten haben.

Laut Augenzeugen stellten die Beamte mehrere Organmandate aus. Eine Betroffene verteidigt sich, erklärt, dass es das "normalste der Welt" sei, sich zu treffen und plaudern. Kein Verständnis für die Versammlung brachten die Beamten auf. Ein Betroffener schildert, dass er 90 Euro Strafe zahlen musste, weil er keine Maske trug. Wir haben erst nur einen Streifenwagen vorbeifahren gesehen. Plötzlich fuhren mehrere Streifenwägen mit Blaulicht zu, sperrten die Zufahrten damit keiner von uns wegfahren konnte", beschreibt der junge Mann die Situation.

Die Beamten versperrten die Zu- und Abfahrt zur Tankstelle.
Die Beamten versperrten die Zu- und Abfahrt zur Tankstelle.Thomas Lenger

Sie hätten nichts Böses getan, versichert der Betroffene.  "Wir wollten uns nur sehen und unterhalten", erklärt er gegenüber der "Monatsrevue". Die Polizei griff wegen Verstößen gegen die Covid-19-Verordnung durch und stellte mehrere Strafen aus. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account mr Time| Akt:
TraiskirchenNiederösterreichCoronavirusPolizeiPolizeieinsatz

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen