Polizei sprengt Parkplatz-Party mit 17 Anzeigen

Auf einem Klagenfurter Parkplatz feierten mehrere Personen mit einigen Autos eine Corona-Party.
Auf einem Klagenfurter Parkplatz feierten mehrere Personen mit einigen Autos eine Corona-Party.JFK / EXPA / picturedesk.com
Eine "Corona-Party" in Klagenfurt hat ein teures Nachspiel: Elf Personen feierten in Autos auf einem Parkplatz – und fassten gesamt 17 Anzeigen aus.

Am Donnerstag gegen 22:30 Uhr wurde von Augenzeugen Anzeige erstattet, dass auf einem Parkplatz in Klagenfurt eine "Corona-Party" mit mehreren Personen und Fahrzeugen stattfinden würde.

Beim Eintreffen der Polizei-Streifen konnten mehrere Fahrzeuge mit mehreren Insassen, die weder eine FFP2-Maske trugen, noch im gemeinsamen Haushalt wohnten, angetroffen werden.

17 Anzeigen für 11 Personen

Keine der elf Personen konnte laut Landespolizeidirektion Kärnten einen Ausnahmegrund für das Verlassen des Hauses nennen und alle gaben an, dass sie lediglich "mit dem Auto durch die Gegend" fuhren.

Die Angezeigten wurden über ihr Fehlverhalten und die Anzeigeerstattung in Kenntnis gesetzt und aufgefordert die Örtlichkeit zu verlassen. Insgesamt werden 17 Anzeigen erstattet.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account rfi Time| Akt:
Corona-MutationCorona-AmpelCoronavirusCoronatestCorona-ImpfungPolizeiPolizeieinsatzKärntenKlagenfurtFFP2-Maske

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen