Polizei sprengt Riesen-Corona-Party mit 200 Gästen

Am Samstag wurde die Polizei alarmiert, da eine Party mit 200 Gästen im Gange war.
Am Samstag wurde die Polizei alarmiert, da eine Party mit 200 Gästen im Gange war.ZOOM.TIROL
Am Samstag wurde die Polizei alarmiert, da eine Party mit 200 Gästen im Gange war. Zehn Streifen lösten die Feier auf – es hagelte Anzeigen. 

Am Samstagabend gegen etwa 22.00 Uhr wurde die Polizei in Tirol über eine riesige Corona-Party am Innufer im Gemeindegebiet von Ampass informiert – etwa 200 Gäste sollen dabei ausgelassen gefeiert haben. Vor Ort stellten die Beamten dann fest, dass es sich tatsächlich um eine so große Party handelte. 

 "Beim Eintreffen von acht Polizeistreifen war tatsächlich eine Party mit circa 150-200 Personen im Gange", teilte die Polizei mit.

Bei der Ankunft der acht Polizeistreifen ergriffen die meisten Gäste umgehend die Flucht. Dabei versuchten sie zu Fuß bzw. sogar mit dem Fahrrad vor den Beamten zu fliehen. Dennoch gelang es den Polizisten, einige der Partygäste anzuhalten und zu kontrollieren. Natürlich hagelte es eine Reihe an Anzeigen, da mehrfach gegen das Covid-Maßnahmengesetz verstoßen wurde. Die zum Teil stark alkoholisierten Besucher zeigten sich laut Angaben der Polizei aber kooperativ und einsichtig.

Bar & Mischpult samt Bassbox

Wie die Beamten weiters feststellten, handelte es sich bei der Feier um eine gut organisierte Party. Vor Ort fanden sie nämlich sogar eine aus Holz errichtete Bar, ein Mischpult samt Bassbox sowie ein benzinbetriebenes Stromaggregat vor. Bassbox, Aggregat sowie ein hochwertiger Akkuschrauber wurden von den Besuchern zurückgelassen. Die Gegenstände wurden von der Polizeiinspektion Hall sichergestellt.

Auch in weiteren Bundesländern gab es Einsätze, wie "Heute" am Sonntag erfuhr:

➤ Oberösterreich/Linz:Um 19.45 Uhr sorgte eine Amtshandlung, die auch gefilmt wurde, für Aufsehen: 10 Funkwagen rückten aus, da eine große Menschenansammlung im Bereich des Donaustrandes bis zum Jahrmarktgelände gemeldet wurde. Dabei wurden die Covid-Bestimmungen nicht eingehalten. Es setzte zwei Anzeigen wegen Ordnungsstörung.

➤ Steiermark/ Stögersbach:15 Teilnehmer feierten eine Corona-Geburtstagsfeier. Die Party zog insgesamt 45 Anzeigen nach den Covid-Bestimmungen nach sich.

➤ Wien: Auch in der Hauptstadt wird der "harte Lockdown" von der Polizei überwacht. Weekend-Bilanz: 126 Anzeigen, 54 Organmandate, 181 Identitätsfeststellungen.

➤ Tirol/ Innsbruck:Im Bereich Innpromenade (Höhe Markthalle/Sonnendeck/ Kranebitten) sowie am Waltherplatz und am Landhausplatz wurden große Menschenansammlungen nach Beginn der Ausgangssperre um 20.00 Uhr angetroffen und aufgelöst – Bilanz: 51 Anzeigen wegen des Verstoßes gegen die Ausgangssperre und 15 Anzeigen wegen Verwaltungsübertretungen.

Innenminister Karl Nehammer (ÖVP)
Innenminister Karl Nehammer (ÖVP)Tobias Steinmaurer / picturedesk.com

Innenminister Karl Nehammer verteidigt das Einschreiten: "Die Maßnahmen zur Eindämmung der Pandemie sind notwendig um die Zahl an Neuinfektionen bis zum Beginn der Lockerungsschritte gering zu halten. Die Polizistinnen und Polizisten würden "in den nächsten Wochen einen Schwerpunkt zur Verhinderung von illegalen Partys setzen", so Karl Nehammer.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account sm Time| Akt:
TirolCoronavirusPolizeiParty

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen