Polizei stoppt Biker in Wien, dann eskaliert alles

Die Wiener Polizei bei einer Fahrzeug-Kontrolle.
Die Wiener Polizei bei einer Fahrzeug-Kontrolle.Sabine Hertel/ Symbolbild
Die Polizei stoppte am Samstag einen Motorradfahrer in Wien-Floridsdorf. Seinem Mitfahrer (54) passte das aber überhaupt nicht und er rastete aus.

Beamte der Polizeiinspektion Kummergasse hielten gegen 20.40 Uhr einen Motorradfahrer zur routinemäßigen Lenker- und Fahrzeugkontrolle auf der Wagramer Straße im 21. Bezirk an.

Als der Motorradfahrer sein Fahrzeug anhielt, stieg sein Mitfahrer, ein 54-jähriger Österreicher, ab und beschimpfte die Polizisten. Der 54-Jährige ließ sich zu keiner Zeit beruhigen, ein Beamter musste Pfefferspray einsetzen.

Polizist mit Umbringen bedroht

Anschließend wurde der Tatverdächtige festgenommen. Nach der Festnahme bedrohte der 54-Jährige die Polizisten mit dem Umbringen.

Der Mann befindet sich in polizeilicher Anhaltung. Ein Polizist wurde im Zuge dieser Amtshandlung leicht verletzt.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account wil Time| Akt:
WienPolizeiDrohung

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen