Polizei stoppt Schmuggler mit 13 Welpen

Die jungen Hunde waren 20 Stunden unterwegs.
Die jungen Hunde waren 20 Stunden unterwegs.Tierheim Brunn
Ein Schlag gegen die Welpen-Mafia gelang der Polizei Schwechat. Sie stoppten einen illegalen Transport von 13 Hundebabys. 

Bei einer Kontrolle der Autobahnpolizei fanden die Beamten 13 Welpen verschiedener Rassen in zu kleinen Boxen vor. Die viel zu jungen Tiere wurden von Ungarn nach Österreich geschmuggelt. Sie waren bereits seit 20 Stunden unterwegs. 

Tiere sind voller Flöhe

Die Welpen wurden ins Tierheim Brunn gebracht. Dort werden sie jetzt versorgt. Tierheimleiterin Beatrice Schneider dazu: "Die Babys waren voller Flöhe. Sie mussten von der Tierklink Perchtoldsdorf Ost erstversorgt werden." Außerdem glaubt sie nicht, dass die Papiere der Tiere echt sind. Darin ist vermerkt, dass die Tiere schon über acht Wochen alt sind. 

Die Hundebabys werden im Tierheim Brunn liebevoll umsorgt.
Die Hundebabys werden im Tierheim Brunn liebevoll umsorgt.Tierheim Brunn

Babys sind jetzt in Quarantäne

Jetzt werden sie in der Quarantäne von den Mitarbeitern des Tierheims liebevoll versorgt. Und alle notwendigen Untersuchungen müssen noch gemacht werden. Dann können sie in ein gutes Zuhause vermittelt werden - aber das dauert noch eine Weile.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account hot Time| Akt:
SchmuggelTiereBrunn am Gebirge

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen