Polizei stoppte Einbrecher mit Schreckschuss

Die Polizei nahm die vier Personen fest (Symbolbild)
Die Polizei nahm die vier Personen fest (Symbolbild)Bild: Helmut Graf

In der Nacht auf Sonntag hat die Polizei vier junge Einbrecher in Fulpmes gefasst. Die Burschen ließen sich aber erst festnehmen, nachdem ein Beamter einen Schuss abgegeben hatte.

Die Jugendlicher im Alter von 16, 17 und 19 Jahren wollten Samstagnacht gegen 22.33 Uhr in ein Haus in Mieders einbrechen.

Der Besitzer befand sich zu dem Zeitpunkt aber im Haus und hörte die Einbrecher, als diese ein Fenster einschlugen, berichtet die "Tiroler Tageszeitung". Der Mann verständigte sofort die Polizei.

Die Beamten machten sich umgehend auf den Weg und fuhren zu der angegeben Adresse. Die Jugendlichen ergriffen daraufhin die Flucht, noch bevor sie überhaupt etwas stehlen konnten.

Flucht durch Wald

Die vier Burschen liefen über ein steiles Waldstück und versuchten vor der Polizei zu flüchten. Doch die Beamten entdeckten die Jugendlichen und nahmen sofort die Verfolgung auf.

Die Polizisten forderten die Tiroler mehrmals lautstark auf, stehen zu bleiben. Nachdem sie diesen Aufforderungen aber nicht nachkamen, gab ein Beamter einen Schreckschuss senkrecht in die Luft ab.

Burschen sind polizeibekannt

Die Schussabgabe erschreckte die Jugendlichen dabei so sehr, dass sie ihre Flucht beendeten und aufgaben. Sie wurden noch an Ort und Stelle festgenommen.

Laut "Tiroler Tageszeitung" sind die Burschen bereits polizeibekannt. Sie sollen bereits ähnliche Straftaten begangen haben.

(wil)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Antonia aus TirolGood NewsMaria Theresia von ÖsterreichEinbruchPolizei

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen