Polizei stoppte bei Goa-Festival 63 Drogenlenker

Symbolfoto.
Symbolfoto.Bild: Kein Anbieter/Daniel Schreiner, iStock
In Eggendorf (Bez. Wr. Neustadt) fand am Wochenende das "Flow Festival" statt, die Polizei setzte vor Ort einen Drogenverkehrsschwerpunkt.
Dass bei einem Psytrance-Festival nicht alle Besucher dem Konsum von Drogen gänzlich abgeneigt sind, ist ein offenes Geheimnis. Bei jenem am Wochenende in Eggendorf hegte die Polizei die Vermutung, dass sich auch der eine oder die andere im Rausch noch hinter's Steuer setzen könnte – und behielt Recht.

Wie die "NÖN" berichten, mussten 63 Besucher der Jubiläumsauflage des international bekannten "Flow Festivals" ihren Führerschein abgeben. Sie waren bei der An- oder Abreise unter Beeinträchtigung gefahren und von den Polizisten bzw. den Amtsärzten angehalten und erwischt worden. Am Freitag waren es 22, am Samstag 41 Abnahmen.

Beim Festival selbst kam es zu keinen Zwischenfällen, auch Anrainer-Beschwerden hielten sich in Grenzen. Während der Abbauarbeiten war es allerdings zu einem schweren Unfall gekommen. Ein Arbeiter (25) war am Montag von einem fallenden Fäkalien-Container am Fuß getroffen und schwer verletzt worden – "Heute" berichtete. (min)

CommentCreated with Sketch.9 Kommentar schreiben Arrow-RightCreated with Sketch.

TimeCreated with Sketch.; Akt:
EggendorfNewsNiederösterreichDrogen

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren