100 Euro Strafe für das Zeigen der Israel-Flagge

Die jungen Wiener mit ihrer Israel-Flagge.
Die jungen Wiener mit ihrer Israel-Flagge.Bild: privat
Bei einer Palästinenser-Demo wurde "Tod den Juden " skandiert, drei Wiener packten daraufhin ihre Israel-Flagge aus: 100 € Strafe!
Zivilcourage ist in Wien strafbar! Am 8. Dezember skandierten pro-palästinensische Demonstranten vor der US-Botschaft "Massakriert die Juden", sowie "Schlachtet die Juden". Als die drei Wiener wegen der antisemitischen Parolen ihre Israel-Flagge auspacken und damit posieren, greift einer der Demonstranten ein, schlägt einem der Flaggenträger auf den Kopf. Die Polizei lässt den Angreifer unbehelligt ziehen, zitierte jedoch das Trio in einen Hauseingang. "Wir wurden durchsucht. Die Polizisten sagten, dass wir deppert sind und sie uns da draußen lassen hätten sollen", so einer der Betroffenen, Avi S. (Name von der Red. geändert) im Gespräch mit "Heute".



Die pro-palästinensische Demonstaration in Wien-Alsergrund.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch. Die unfassbare Geschichte nimmt aber kein Ende



Den Wienern wurde nun eine Strafverfügung zugestellt – sie sollen für das "äußerst provokante" Zeigen einer Israel-Flagge und Erzeugung von "Unmut unter den anwesenden palästinensischen Protestanten" 100 Euro Strafe zahlen – oder zwei Tage ins Gefängnis gehen. Sie wollen jetzt per Anwalt gegen die Strafverfügung vorgehen und Einspruch erheben: "Wir werden zu diesem Skandal sicher nicht schweigen", so Avi S.



Mittlerweile geht die Story um die ganze Welt – auch israelische Sender haben um Interviews angefragt. "Heute" fragte zur Causa auch bei der Landespolizeidirektion Wien nach – dort heißt es: Der Fall werde überprüft, derzeit gebe es aber noch keine Stellungnahme.

Nav-Account heute.at Time| Akt:
WienAntisemitismusIsabella Martens

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen