Alles zerstört! Polizei stürmt Studio von Austro-Rapper

Das Studio ist total kaputt.
Das Studio ist total kaputt.Screenshot
Youtuber Mois ist mit den Nerven am Ende. Das Sonderkommando stürmte sein Studio und stellte es komplett am Kopf.

Der Musiker hat es nicht wirklich leicht. Immer wieder werden seiner Karriere Steine in den Weg gelegt. Seien es Sperren auf Youtube oder Löschungen bestimmter Videos. Nun spielte sich der Angriff gegen ihn nicht nur virtuell ab.

Das deutsche SEK stürmte das Tonstudio von Mois und nahm dabei alles auseinander. Tische und Regale wurden durch den Raum geworfen. Kästen komplett zerlegt. Kein Stein blieb auf dem anderen. Der Grund für die Razzia: In einem Musikvideo hantierte der 29-Jährige mit einer Softair-Waffe. Die Polizei suchte bei ihm nun nach Drogen und Waffen.

"Ich weiß nicht was ich machen soll"

Hinzu kommt noch ein Haftbefehl gegen ihn, welchen der Wahl-Kölner mit seiner Anwältin anfechtet. Als ob das nicht schon genug wäre, beschlagnahmte die Polizei auch sein kommendes Album "FML". Denn bei der Razzia wurden auch Computer und Laptops mitgenommen, auf welchen die Masters aller Songs sind. 

Mois meint in einem Video: "Wir müssen das jetzt irgendwie wiederkriegen. Wir haben eine Version vom Album, die noch komplett roh ist, das heißt ungemastert, ungemixt, dies, das. Also ich weiß nicht was ich jetzt machen soll."

Wer ist Mois?

Mois ist ein deutschsprachiger Webvideoproduzent und Rapper mit tschetschenischen Wurzeln. Im Alter von 15 Jahren floh der Musiker während des Krieges nach Österreich, in die Steiermark. Nach der Matura studierte er in Wien Psychologie und brach sein Studium nach vier Semestern ab. 2018 zog Mois mit seiner Frau und seinem im selben Jahr geborenen Sohn in das Ruhrgebiet und 2020 nach Köln.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account slo Time| Akt:
YouTube

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen