Polizei sucht diesen Symphoniker-Prügler aus der U4

Bild: LPD Wien/Heute.at-Montage

Weil ein 48-jähriger Musiker der Wiener Symphoniker sich am 21. Jänner über das Rauchen dreier Fahrgäste beschwerte, wurde er von einem von ihnen beschimpft, bespuckt und attackiert. Nun veröffentlichte die Polizei ein Fahndungsfoto des brutalen Prüglers, der dem Musiker durch einen Fußtritt einen Mittelhandknochen brach.

Die brutale Attacke trug sich in der U4-Station Karlsplatz zu. "Am Bahnsteig habe ich mich über drei Raucher geärgert", schilderte Bratschist Michael B. den Vorfall. Als er sich beschwerte, eskalierte die Situation. "Einer spuckte mir ins Gesicht. Dann trat er auf mich ein und traf dabei meine Hand." Die Folge: ein Drehbruch des Mittelhandknochens und ein Monat lang Gips.

Der Täter verschwand bei der U4-Station Margaretenstraße. Nun konnte die Polizei ein Bild aus der Überwachungskamera in der U-Bahngarnitur sicherstellen. Sachdienliche Hinweise (auch vertraulich) zu dem bebrillten Prügler werden an das Landeskriminalamt Außenstelle Zentrum Ost unter der Telefonnummer 01-31310-62800 oder an die Polizeiinspektion Sonnenallee erbeten. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen