Polizei vereitelte Terroranschlag in Melbourne

Bild: YouTube Screenshot

Die australische Polizei hat Freitagnachmittag (Ortszeit) einen Jugendlichen festgenommen, der einen Terroranschlag geplant haben soll. Sie durchsuchten die Wohnung in einem noblen Vorort von Melbourne und fanden drei selbst gebaute Sprengsätze.

Die australische Polizei hat Freitagnachmittag (Ortszeit) in Melbourne einen Jugendlichen festgenommen, der einen Terroranschlag geplant haben soll. Sie durchsuchten eine Wohnung in einem noblen Vorort und fanden drei selbst gebaute Sprengsätze.

Der 17-Jährige war im Laufe des Freitags im Rahmen einer Anti-Terror-Razzia festgenommen worden. Ort des Geschehens war Greenvale, ein nobler Vorort der zweitgrößten australische Stadt Melbourne. Der Bursch ist der Sohn Arztes und hat syrischen Migrationshintergrund.
Wofür genau die Bomben gebraucht worden wären, ist noch nicht bekannt, es wird allerdings vermutet, dass ein Wohltätigkeitslauf am Sonntag das Ziel hätte sein sollen. Die Sprengsätze wurden von Experten zerstört.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen