Polizei wies zwei Einbrechern weitere Straftaten nach

Zwei im November in Favoriten auf frischer Tat ertappte Einbrecher sollen weitere Straftaten begangen haben. Ermittler konnten den beiden vier Einbrüche in Wien und Deutschland, einen Trickdiebstahl in Wien und einen Fall von Dokumentenfälschung nachweisen. Der verursachte Gesamtschaden beträgt 70.000 Euro.

Die 40 und 44 Jahre alten mumaßlichen Einbrecher wurden am 18. November nach einem versuchten Wohnungseinbruch festgenommen. In den folgenden Wochen konnten die Ermittler ihnen weitere zwischen 2010 und 2015 begangene Straftaten zuordnen.

Unter anderem werden den beiden vier Einbrüche in Wiener Wohnungen und ein Wohnhaus in Deutschland zur Last gelegt.

Sie stehen aber auch unter Verdacht, einen Trickdiebstahl in der Wohnung einer 80-Jährigen verübt zu haben. Die beiden dürften die Seniorin nach Streichhölzern gefragt und dabei in die Räumlichkeiten eingedrungen sein. Diverse Wertgegenstände fehlten danach.

Auch zwei Fälle von Dokumentenfälschung sind Gegenstand der Ermittlungen.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen