Polizei zog völlig desolaten Reisebus aus dem Verkehr

Eine Rostlaube tuckerte gestern, Montag, durch den Bezirk Mistelbach.
Eine Rostlaube tuckerte gestern, Montag, durch den Bezirk Mistelbach.Bild: LPD Niederösterreich
Nicht schlecht staunten Polizisten der Schwerverkehrsgruppe des Bezirkes Mistelbach am Montag.

Bei einer gemeinsamen Schwerverkehrskontrolle mit dem Amtssachverständigen des Landes Niederösterreich prüften Polizeibeamte am Montag im Bezirk Mistelbach auch einen bulgarischen Reisebus und kamen zu folgendem Schluss: Das Fahrzeug ist – gelinde gesagt – nicht mehr am neuesten Stand der Technik.

Die Betriebsbremse der zweiten, linken Achse funktionierte überhaupt nicht mehr, zudem waren mehrere Querrahmen entweder eingerissen oder durchgerostet, ebenso wie der Hauptrahmen.

Sieben Fahrgäste befanden sich in der "Rostkutsche", die gerade am Weg von Prag nach Varna war. Weitere 50 Personen hätten in Wien zusteigen sollen.

Acht schwere Mängel und zwei Mängel mit Gefahr in Verzug ließ die Beamten ohne zu zögern handeln: Die Kennzeichen und der Zulassungsschein wurden dem Lenker direkt vor Ort abgenommen, an eine Weiterfahrt war gar nicht zu denken.

Der Lenker sowie der Zulassungsbesitzer wurden angezeigt.

(nit)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
MistelbachGood NewsNiederösterreichPolizei

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen