Polizeihund "Conrad" stellt flüchtenden Einbrecher

Blick in die Ödenburger Straße im 21. Wiener Gemeindebezirk.
Blick in die Ödenburger Straße im 21. Wiener Gemeindebezirk.Bild: Google Street View
Freitag, 4 Uhr früh, wurde in einer Firma in der Ödenburger Straße ein Alarm ausgelöst, weshalb die Polizei verständigt wurde.

Vor Ort nahmen die Beamten eine offenstehende Kellertüre, die Einbruchspuren aufwies, wahr. Die Polizisten durchsuchten mit Unterstützung von Polizeidiensthunden das großflächige Gebäude. In einem der Büroräumlichkeiten konnten sie einen Mann wahrnehmen, der die Schubladen durchsuchte.

Es erfolgte eine Täteransprache, auf die der Mann nicht reagierte. Als er versuchte zu flüchten, kam der Polizeidiensthund "Conrad" zum Einsatz. "Conrad" verfolgte den Flüchtenden, woraufhin sich dieser mit erhobenen Händen auf den Boden legte.

Bis zum Eintreffen der Beamten hielt "Conrad" den am Boden liegenden Mann durch Verbellen in Schach. Der 25-jährige Rumäne wurde festgenommen.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Floridsdorfer ACGood NewsWiener WohnenEinbruch

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen