Polizeischüler rettet "Bambi" vor dem Ertrinken

Beamte der Polizeiinspektion Vöcklabruck retteten ein Reh vor dem Ertrinken.
Beamte der Polizeiinspektion Vöcklabruck retteten ein Reh vor dem Ertrinken.Bild: LPD OÖ, Fotolia
Zitternd stand das Reh im Wasser, traute sich nicht vor und zurück. Ein Polizeischüler sprang in den Bach – und rettete das "Bambi".

Ein Zeuge rief die Polizei an. Er hatte Donnerstagfrüh ein ängstliches Reh im Mühlbach stehen gesehen. Das Tier drohte zu ertrinken.

Zwei Polizisten und ein Polizeischüler machten sie auf den Weg zum Einkaufsmarkt in Vöcklabruck, neben dem der Mühlbach verläuft. Dort soll das "Bambi" im Wasser stehen.

Und tatsächlich: Zitternd stand das Tier im Bach, traute sich nicht vor und zurück. Der Polizeischüler überlegte nicht lange, sprang in voller Montur ind den Mühlbach – und holte das Reh aus dem Wasser.

Gemeinsam mit seinem beiden Kollegen brachte er das Tier dann zu einem nahe gelegenen Waldstück, um es wieder in die Freiheit zu entlassen.



Mehr News aus Oberösterreich auf Facebook
(ab)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
VöcklabruckGood NewsOberösterreichPolizeieinsatz

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen